Home » Produkte » Mechanisch Fördern » Muldengurtförderer

ODM – Muldengurtförderer MGF/FGF/DGF/Typ InBoxBelt

Mulden- und Flachgurtförderer – sogenannte Stetigförderer für den kontinuierlichen Transport Ihres Schüttguts

Die Praxis zeigt, dass der klassische Stetigförderer in vielen Fällen nach wie vor eine zeitgemäße Alternative für den kontinuierlichen Transport unterschiedlichster Schüttgüter darstellt.

Dem wird DI MATTEO durch ein umfassendes System gerecht. Ob als gemuldete oder geschlossene Fördersysteme bieten ausgereifte technische Details, in Verbindung mit vielfach bewährten Maschinen, eine betriebssichere und kostengünstige Alternative.

Gurtförderer eignen sich für viele verschiedene Arten von Schüttgut und werden individuell auf Ihre Anforderungen ausgelegt. Die Einsatzzwecke sind verschieden und reichen vom Verbinden zweier Fertigungsprozesse, innerhalb eines Werkes, bis hin zum großen Massenumschlag von Schüttgütern; z.B. Entladeanlagen für Bahn und Schiffe.

Dabei können lange Distanzen, Neigungen und Radien schnell und sicher überwunden werden. In Abhängigkeit vom Schüttgut und der Förderlänge bietet DI MATTEO den Gurtförderer als Flach- oder Muldengurtförderer an.

Auf Wunsch werden die Muldengurtförderer auch in geschlossener Bauweise (Typ InBoxBelt) geliefert. Damit wird weitgehend verhindert, das Schüttgut in die Umwelt gelangt.

Speziell für Stückgüter kann der Drahtgurtförderer eingesetzt werden. Dieser zeichnet sich besonders durch seine temperaturfeste  und chemisch beständige Konstruktion aus.

Zur Realisierung von horizontalen und vertikalen Kurven, sowie engen Radien wird der ODM-Rohrgurtförderer RGF eingesetzt.

DI MATTEO bietet Ihnen komplette Neuanlagen, sowie auch Ersatzteile zu bereits bestehenden Anlagen.

Ihr Vorteile im Überblick

  • modular aufgebautes System
  • Förderstrecke ansteigend oder mit Gefälle
  • Einsatz auch unter schwersten räumlichen Bedingungen
  • nachträglich erweiterbar
  • schnelle und einfache Montage
  • vollverschraubte Ausführung
  • verschleiß- und wartungsarm
  • geringe Wartungskosten
  • langjährig bewährte Technologie
  • geringe Störanfälligkeit
  • hohe Betriebssicherheit durch Ausführung nach geltenden Standards
  • breites Materialspektrum
  • großer Massendurchsatz möglich
  • niedrige Investitionskosten
  • lange Lebensdauer
  • umweltfreundlich
  • produktschonender Transport
  • geräuscharme Förderung
  • diverse Ausstattungsmöglichkeiten
  • Verschleiß- und Korrosionsschutz möglich

Bauart
ODM-Muldengurtförderer MGF

Einsatzbeispiele & Features

  • Baustoffindustrie zum Fördern von Zement, Kalk, Kalkstein, Klinker, Filterstaub, Bypass-Staub, Sekundärbrennstoffen etc.
  • Müllaufbereitung zum Fördern von Reststoffen, Fluff, Sekundärbrennstoffen etc.
  • Futtermittelindustrie zum Fördern von Korn, Mais, Soja, Futtermittel-Pellets etc.
  • Kraftwerken zum Fördern von Kohle, Asche, Kalkmehl, Gips etc.
  • Kunststoffherstellung zum Fördern von Kunststoff-granulaten
  • in Häfen zum Umschlag von großen Mengen Schüttgut
  • wiederstandfähiges, gemuldetes Förderband
  • Materialeinwurf kann an beliebiger Stelle angeordnet werden; mit Sonderzubehör ist auch ein Materialabwurf an beliebiger Stelle möglich
  • auch im rauen Betrieb
  • Feuchtigkeits- und Temperaturbeständig

Bauart
ODM-Muldengurtförderer Typ InBoxBelt

Einsatzbeispiele & Features

  • Sonderausführung in geschlossener Bauweise
  • staubdicht
  • Fördergut vor Umwelteinflüssen geschützt

Bauart
ODM-Flachgurtförderer FGF

Einsatzbeispiele & Features

  • robustes Flachband
  • für den Schütt- und Stückguttransport geeignet
  • Einsatzgebiete wie beim Muldengurtförderer; zusätzlich auch für Stückgutförderung, z.B. für den Transport von Säcken einsetzbar

Bauart
ODM-Drahtgurtförderer DGF

Einsatzbeispiele & Features

  • für den Stückguttransport geeignet
  • Gurt aus Drahtgeflecht
  • temperaturfest und chemisch beständig
  • unter dem Abwurf einer Abfüllmaschine für Säcke einsetzbar
  • hervorragend zum Einsatz als Trocknungsband