Home » Produkte » Mechanisch Fördern » Rohrgurtförderer

ODM – Rohrgurtförderer RGF

Stetigförderer für den kontinuierlichen, kurvengängigen Schüttguttransport über große Entfernungen – ohne Materialverluste und Immissionen

Der Rohrgurtförderer (auch Rollgurtförderer genannt) befördert Ihr Schüttgut in einem geschlossenen System über weite Distanzen. Beim Transport wir das Fördergut vor Umwelteinflüssen geschützt und verhindert gleichzeitig Materialverluste, sowie die Entstehung von Rieselgut. Somit wird das Schüttgut wirtschaftlich, als auch umweltbewusst und sicher ans Ziel befördert.

Enge horizontale und vertikale Kurven, sowie Steigungen bis zu 30° können, dank des rohrförmigen Gurtes, problemlos mit unserem Pipe Conveyor bewältigt werden. Durch die selbsttragende Bandkonstruktion des Rohrgurtförderers wird eine hohe Tragfähigkeit gewährleistet und große Stützweiten ermöglicht. Zwischenübergabestellen sind nicht nötig und entfallen.

Durch unser bewährtes Baukastensystem wird der Förderer in einzelnen Modulen gefertigt und kann so bedarfsgerecht auf Ihren Anwendungsfall angepasst werden.

DI MATTEO bietet Ihnen komplette Neuanlagen, sowie auch Ersatzteile zu bereits bestehenden Anlagen.

Ihre Vorteile im Überblick

  • modulares Baukastensystem
  • Schutz des Fördergutes vor Umwelteinflüssen
  • geringe Emissionen entlang der Förderstrecke durch staubfreie Förderung
  • hohe Betriebssicherheit
  • geringer Verschleiß durch wenig bewegte Konstruktionsteile
  • hohe Anpassungsfähigkeit an Räumlichkeiten/Geländeformen
  • geringer Platzbedarf
  • Integration in bereits vorhandene Anlagen möglich
  • große Achsabstände möglich
  • Zwischenübergabestellen entfallen
  • enge Kurvenradien
  • Transport von unterschiedlichen Materialien im Ober- und Untertrum zur gleichen Zeit
  • Abwärtsförderung möglich
  • geringe Wartungskosten
  • niedrige Investitionskosten

Bauart
ODM-Rohrgurtförderer RGF

Einsatzbeispiele & Features

  • Baustoffindustrie zum Fördern von Zement, Kalk, Kalkstein, Klinker, Filterstaub, Bypass-Staub, Sekundärbrennstoffen etc.
  • Müllaufbereitung zum Fördern von Reststoffen, Fluff, Sekundärbrennstoffen etc.
  • Futtermittelindustrie zum Fördern von Korn, Mais, Soja, Futtermittel-Pellets etc.
  • Kraftwerken zum Fördern von Kohle, Asche, Kalkmehl, Gips etc.
  • Kunststoffherstellung zum Fördern von Kunststoff-granulaten etc.
  • Landband – Module werden direkt auf eine vorh. Bandbrücke oder Fundamente montiert
  • Selbsttragend – Spannweiten von 25 m oder mehr zu erreichen